Diabetes Versorgung


Wir sind zertifiziertes Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Diabetologie und Endokrinologie Rheinland-Pfalz e.V. (), AG Fuß
Maßschuhe, diab. Fußbettung, LucRo-Schutzschuhe
Therapie-, Verband- und Fußteilentlastungsschuhe
Vakuum-Stütz-System: VACOdiaped

Klaus Fünfgeld stellt sein Fachwissen als Referent
bei folgenden Diabetologen zur Verfügung:


Dr. med. Thomas Segiet
Dr. med. Christiane Gleixner
Dr. med. Sonja Bode
Diabetologische Schwerpunktpraxis
Diabetologische Fussambulanz
( AG Fuss ADE zertifiziert )

Hilgardstrasse 30 / Ärztehaus 2
Am Diakonissenkrankenhaus in Speyer

Anmeldung: Tel.: 06232 / 69 99 50
Dr. med. Christian Rolf
Dr. med. Martin Quinttus
Dr. med. Martin Kornmann
Diabetologische Schwerpunktpraxis
Diabetologische Fussambulanz
( AG Fuss ADE zertifiziert )

Rehbachstraße 23
67105 Schifferstadt

Anmeldung Tel.: 06235 / 98 484



Abgestufte Vorgehensweise in unserem Hause,
angelehnt an das Schema nach Wagner.


Stadium 0

Beginnende Polyneuropathie mit oder ohne subjektiven Beschwerden.

Therapie:
Ausreichend weite Konfektionsschuhe mit gutem Fußbett (z.B. Finn Comfort) eventuell mit Weichpolstersohlen und tägliche Fußkontrolle.

Stadium 1

Polyneuropathie stark bis voll ausgebildet, mit leichten Hautveränderungen.

Therapie:
Spezialschuhe für lose Einlagen (FinnComfort) oder konfektionierte, großvolumige Prophylaxeschuhe (z.B. Sanova, Krämer) mit Weichpolster Einlagen im Sandwichverfahren und tägliche Fußkontrolle.

Stadium 2

Wie Stadium 1, zusätzlich Schwielenbildung und/oder Hämatombildung an den Belastungspunkten der Fußsohlen. Zusätzlich Deformierungen (Krallen- oder Hammerzehen). Therapie:
Konfektionierte, großvolumige Prophylaxeschuhe (z.B. Sanova, Krämer) mit Weichpolster-Einlagen im Sandwichverfahren oder diabetesadaptierte Fußbettung.
Zusätzlich orthopädische Schuhkorrekturen (z.B. Schmetterlingsrolle).

Stadium 3

Ulzera im Schwielenbereich.

Therapie:
In der Akutphase > Fersen- bzw. Vorfußentlastungsschuhe
Nach Abheilung > wie in Stadium 2
Bei Rezidiv > orthopädischer Maßschuh mit Abrollsohle und diabetesadaptierter Fußbettung

Stadium 4

Tiefes Ulkus (Malum perforans) mit und ohne Infektion. Teilnekrosen eventuell mit Teilamputationen.

Therapie:
In der Akutphase > Fersen- bzw. Vorfußentlastungsschuhe
Nach Abheilung > wie in Stadium 2
Nach Abheilung mit Hautdefekten > orthopädische Maßschuhe mit Abrollsohle und diabetesadaptierter Fußbettung.

Stadium 5

Diabetische Ostheoarthropatie (Charkot Fuß)

Therapie:
In der Akutphase > Zweischalen-Entlastungsorthese zur Erhaltung der Mobilität
Bei Wiederbelastbarkeit > orthopädische Maßschuhe mit Bettung und Abrollhilfen

Stadium 6

Nekrose des gesamten Fußes mit folgender Amputation des Fußes.

Therapie:
In der Frühphase Versorgung mit Interimsprothese, danach Prothesenversorgung.
Wichtig !! Dem verbliebenen Fuß muss jetzt besondere Aufmerksamkeit gelten, da dessen Belastung um ein Mehrfaches steigt.